Was uns Narzisse heißt, wie es auch hieße…

Kunde: „Meine Frau hat mir gesagt, ich soll Narzissen kaufen, aber ich weiß nicht, was das ist.“

Kollegin: „Möchten Sie die als Schnittblumen oder im Topf?“

Kunde: „Ähh… also solche für die Erde.“

Kollegin: „Also im Topf. Das sind die da.“

Kunde: „Nein, das sind doch Märzenbecher, das weiß ja sogar ich.“

Kollegin: „Das sind zwei Namen für die gleiche Pflanze.“*

Kunde: „Sie lügen mich doch an.“ Zu einem anderen Kunden: „Was sagen Sie, sind Narzissen und Märzenbecher die gleiche Pflanze?“

Anderer Kunde: „Nein. Also, eigentlich weiß ich es auch nicht.“

Der Kunde hat dann seine Frau angerufen, um die zu fragen, ob das wirklich das gleiche ist und die Kollegin war sehr begeistert, dass die Meinung eines anderen Kunden mehr zählt als ihr Fachwissen.

*Für die Nicht-Österreicher: In Deutschland bezeichnet „Märzenbecher“ anscheinend die Frühlingsknotenblume (Leucojum vernum).

SpringSnowflake.jpg
Von IKAlEigenes Werk, CC BY 2.5, Link

In Österreich meint man damit aber die Narzisse (Narcissus pseudonarcissus und andere Narcissus-Arten.)

Yellow daffodils - floriade canberra.jpg
Von John O’NeillSelbst fotografiert, CC BY-SA 3.0, Link

Deswegen verwenden wir Gärtner gern die botanischen/lateinischen Namen der Pflanzen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Einfach nur blöd, Unhöfliche Kunden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s